Galgen-Hügel

akaszto domb

Im Jahre 1714 schenkte König Sigismund der Tihanyer Abtei das Recht über Leben und Tod und ermächtigte die Vertreter des Klosters zum Bau von Galgen und Kerker sowie zur Verurteilung und Todesvollstrekkung der auf dem Gebiet der Abtei ergriffenen Missetäter. Der Galgen wurde hier aufgestellt. Mit dem Galgenhügel ist eine nur in Tihany angewandte Fischfangsmethode eng verbunden: "Der gesehene Fisch". Von diesem Platz aus boebachtete der "Bergsteiger" den Alsenzug. Er gab dann Zeichen den anderen Fischern, die im Boot warteten.